Inhaltsbereich

Ein Integrationsunternehmen mit breitem Spektrum

Integration in vielfältige Kompetenzfelder

Das Integrationsunternehmen SIGMETA ist wirtschaftlich selbstständig und erfüllt nach seinen Satzungen oder Leitlinien einen sozialen und gesellschaftlichen Auftrag. Wir schaffen Arbeitsplätze für behinderte und am Arbeitsmarkt benachteiligte Personen und werden gemäß dem Sozialgesetzbuch IX von den Integrationsämtern anerkannt und unterschiedlich gefördert.

Wir eröffnen neue Perspektiven

Fachkräfte Vor Ort beim Kunden und IT-Lösungen bilden ein starkes Gespann. Mit genau der richtigen Zugkraft. Denn die Beschäftigungsquote unserer behinderten Mitarbeiter beträgt derzeit etwas über 50%*. Die Mitarbeiter stehen in sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnissen, werden ortsüblich bezahlt, gefordert und gefördert je nach Art der Behinderung. Bei Bedarf stehen die staatlichen Integrationsfachdienste betroffenen Mitarbeitern und uns unterstützend zur Seite.

Unsere Fachkräfte übernehmen vielfältige Aufgaben bei unseren Kunden, sowohl in öffentlichen Einrichtungen als auch in Unternehmen verschiedener Branchen wie Automobil, Banken und Versicherungen. Der Schwerpunkt unserer gut ausgebildeten Mitarbeiter liegt in der IT, der Technik und in kaufmännisch-betriebswirtschaftlicher Leistungen. Dabei sind die Personen einzeln oder im Team in den Unternehmen Vor Ort tätig, um verschiedene Aufgaben oder komplette Arbeitsprozesse zu übernehmen. Oft unterstützen sie die Beschäftigten der Werkstattgesellschaften BKG und PSG im Kundengeschäft.

Daneben ist die SIGMETA langjähriger IT-Dienstleister für die Stiftung Pfennigparade und ihre Tochtergesellschaften mit breiten Beratungs- und Betreuungsaufgaben. Die SIGMETA wickelt ebenso Projekte im Kundenauftrag Inhouse in den Räumen der Pfennigparade ab. Die meisten Mitarbeiter sind bei Kunden rund um den Hauptsitz in München, aber auch in Baden-Württemberg (Deizisau) und Franken im Einsatz.